Segnungsgottesdienst

Segnen heißt auf Deutsch: Gutes über jemand aussprechen. In diesem Gottesdienst haben die Gottesdienstbesucherinnen und Gottesdienstbesucher die Möglichkeit sich persönlich und für eine konkrete Lebenssituation segnen zu lassen.

Nach einer kurzen Ansprache gibt es in diesem Gottesdienst eine offene Phase, in der man an verschiedenen Stationen teilnehmen kann: Neben einem Raum der Stille kann man sich an weiteren Stationen das von der Seele schreiben und ans Kreuz zu bringen, was einen belastet und bedrück. An einer weiteren Station können Gebetsanliegen formuliert werden, die wahlweise in eine Klagemauer gelegt oder im Gottesdienst vorgelesen werden. Es gibt die Möglichkeit, eine Kerze für einen lieben Menschen anzuzünden oder bei meditativer Musik Bibelverse kreativ zu gestalten. Zeitgleich kann in der Kirche Musik gelauscht oder mitgesungen werden. Im Anschluss wird gemeinsam das Abendmahl gefeiert.

Herzliche Einladung zu den nächsten Segnungsgottesdiensten

  • 26. März in Dietenheim
  • 26. Oktober in Dietenheim